Gute Stimmung bei der SPD Pattensen

 

Der neue Vorstand

 

Zur Mitgliederversammlung der SPD Pattensen im Dorfgemeinschaftshaus Reden am Samstag konnte Ortsvereinsvorsitzender Thomas Vogel neben der Landtagsabgeordneten Dr. Silke Lesemann und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch zahlreiche Mitglieder, Besucher und Medienvertreter begrüßen. Ein Fernesehteam des ZDF, das für die Sendung „Berlin direkt“ recherchierte, bescherte den Pattenser Genossinnen und Genossen sogar überregionale Aufmerksamkeit.

 

Auf der Tagesordnung standen die Kandidaten-Nominierungen für die Bundestagswahl im September und die Landtagswahl im Januar nächsten Jahres. Miersch und Lesemann stellen sich erneut zur Wahl und konnten nach ihren Vorstellungsreden beide ein einstimmiges Votum aus Pattensen mitnehmen. Die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz hat der SPD ein Umfragehoch gebracht, das die Partei wieder hoffen lässt bei der Bundestagswahl auf Augenhöhe mit dem derzeitigen Koalitionspartner in Berlin zu kommen. Eine erneute große Koalition in Berlin findet in der Pattensener SPD nur wenig Zuspruch. Miersch machte deutlich, dass dies nicht die Zielsetzung der SPD sein könne. Unter der Überschrift „soziale Gerechtigkeit“ seien viele Themen anzugehen, wo sich die Standpunkte der SPD deutlich vom konservativen Lager unterscheide. „Der Staat muss nicht die Gehälter von Managern festlegen, aber die Höhe der steuerlichen Absetzbarkeit muss begrenzt werden. Der Staat darf nicht zulassen, dass auf Kosten aller Steuerzahler völlig überzogene Managergehälter subventioniert werden“, so Miersch. Die SPD-Mitglieder aus Pattensen unterbrachen Miersch Vorstellungsrede wiederholt mit ihrem Applaus, als es durch die Politikfelder Wirtschaft, Europa, Klima- und Umweltpolitik ging.

Landespolitisch blickte die Landtagsabgeordnete Silke Lesemann insbesondere auf die Fortschritte in der Bildungspolitik, macht aber auch deutlich, dass in der Zukunft in diesem Bereich weitere Herausforderungen und Aufgaben liegen. Die landespolitischen Ziele für die nächste Wahlperiode wollen die SPD-Mitglieder rechtzeitig vor der Verabschiedung des Wahlprogrammes im Rahmen einer eigenen Veranstaltung mit der Landtagsabgeordneten diskutieren.

Neben den landes- und bundespolitischen Themen und Wahlvorbereitungen stand die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes der Pattenser SPD auf dem Programm. Alle Personalvorschläge für den Vorstand wurden in mehreren Wahlgängen einstimmig von den Mitgliedern bestätigt. Als Vorsitzender wurde Thomas Vogel wiedergewählt. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören Thorsten Krüger als Stellvertreter, Matthias Friedrichs als Kassierer und Anja Lampe als Schriftführerin an, welche die Nachfolge von Steffen Knappe antritt. Als Beisitzer wurden Renate Ohlendorf, Pascal Dißmer, Iris Alm, Jens Ernst, Simone Köpper und Monika Schmalkuche gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Ratsmitglied und Ortsvorsteher von Reden Manfred Förster zu Teil. „Manfred Förster ist ein guter Mensch, der sozialdemokratische Werte auch unabhängig von Parteiposten und Mandaten immer gelebt hat.“ sagte der Ortsvereinsvorsitzende Vogel in seiner Laudatio. Miersch übereichte in seiner Funktion als Vorsitzender der SPD in der Region Hannover Förster die Willy-Brand-Medaille, die in der SPD für herausragende Verdienste verliehen wird.