Interesse an syrischer Vergangenheit ist groß

 
 

Zum Lichtbildvortrag der SPD-Abteilung Jeinsen/Vardegötzen/Thiedenwiese am Samstagnachmittag im Landgasthaus Jeinsen kamen 42 Besucher. Der große Andrang war sicherlich auch auf die äußerst reichhaltige Auswahl an Kuchen zurückzuführen. Im Wesentlichen ging es den Anwesenden aber darum, etwas über das Land Syrien zu erfahren bevor es 2011 in die bis heute andauernde Krise gestürzt wurde.

 

Als Referent konnte die Abteilung wieder Georg Berthold aus Hannover gewinnen, der bereits im letzten Jahr einen beeindruckenden Vortrag in Jeinsen hielt. Berthold zeigte Bilder von mehreren Reisen die er bis 2010 in das Land Syrien unternommen hatte. Untermalt wurde das ganze von persönlichen und geschichtlichen Anmerkungen. Der etwa einstündige Vortrag faszinierte die Zuhörer, zu denen auch eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien gehörte, die an der ein oder andere Stelle die Ausführungen von Berthold ergänzen konnte. Eine Besonderheit dieses spannenden Nachmittags: die Veranstaltung weckte das Interesse auch außerhalb des Pattenser Stadtgebietes. Ein Hannoveraner reiste dafür sogar mit dem Fahrrad an.

Die Abteilung Jeinsen/Vardegötzen/Thiedenwiese bedankt sich bei Georg Berthold, dem Team vom Landgasthaus Jeinsen, allen Kuchenspendern und den Besuchern für ihr Interesse!